Flugzeuge

News 2008/05, Flugtag Eurofly 2008

Details
Category: Flugmodellbau (Fläche,Heli)
Published Date
Written by Administrator
Hits: 2858
Unser Flugtag Eurofly 2008 ist bereits wieder "Geschichte". Alle Beteiligten haben es ja mitbekommen, dass Wetter war nicht so toll. Samstag war es bei heftigem Querwind noch trocken. Sonntag dagegen mussten wir mit einigen Schauern

 klar kommen. Einzig beim Nachtfliegen am Samstag-Abend konnte man von guten Bedingungen sprechen.  

 

Der Aufbau begann wie immer bereits am Freitag Nachmittag. Da jeder wusste was zu tun war, ging der Aufbau schnell und problemlos über die Bühne. Besonders von Interesse war der Zustand der Camping-/Parkwiese. Da es die Tage vorher noch geregnet hatte, wurden Erinnerungen an 2006 wach (da ging es nur mit Trecker raus). Samstag Morgen ging es dann aufgrund der Wetterverhältnisse nur schleppend los. Einige Piloten hielten nur ihre Nase in den Wind und fuhren wieder nach Hause. Zum Nachmittag wurden die Bedingungen zunehmend besser, so dass noch ordentlich geflogen werden konnte.

Das Beste war dann Abends der Nachtflug (trotz Konkurrenz mit einem Fußball-Länderspiel mit ansprechender Zuschauerzahl) der durch eine Illumination von Jupp Effing eindrucksvoll eröffnet wurde. Dirk Elsebusch und Harald Booms (FMSV Dingden) beeindruckten durch eine musikuntermalte Helivorführung. Bart Brouwers hatte mit seinem Batman einen spektakulären Absturz. Laut Augenzeugen hatte er mit dem Lauflicht aber wohl keine Chance. Nach ca. 1,5h Nachtflugprogramm, welches übrigens erstmals von Dirk Stenkamp moderiert wurde, klang der Abend dann am Lagerfeuer zusammen mit dem Kunstflug-Ass Alex Heindel aus. Die Wettervorhersage für Sonntag kündigte Schauerwetter an. Dennoch war die Piloten- und Zuschauerbeteiligung überraschend gut. Es konnte abgesehen von den Regenpausen ein durchgehendes Flugprogramm geboten werden. Am Pommes-Stand wurden trotz "glühender" Friteuse lange Schlangen gesichtet. Der Kuchen/Popkorn war Nachmittags alle ! Also hätten wir auch bei besserem Wetter kaum mehr Umsatz machen können. Das Flugprogramm wurde am Nachmittag dann noch durch manntragende "Kollegen" aufgelockert. Tiger Moth, Stampe, Skybold, Gyrocopter und eine Wilga mit drei(!) Segler im Schlepp gaben sich ein Stelldichein. Am Wetter können wir nichts ändern, ansonsten haben wir alles für diesen erfolgreichen Flugtag getan. Herzlichen Dank an alle aktiven Helfer und Diejenigen, die diese Veranstaltung indirekt durch organisatorische Beteiligung oder z.B. Kuchen backen unterstützt haben. Grüße Holger Maske