Flugzeuge

Flugtag Kirberg mit großer Bocholter Delegation 08./09. Aug. 2009

Details

Hallo an alle Mitglieder,

als erstes möchte ich mich bei unserem Vorstand bedanken, der es uns möglich gemacht hat die Vereinsfahne und das Vereinszelt in Kirberg aufstellen zu können.

==> Download MBG-Newsletter  05/2009: Kirberg

Als wir am Mittwoch bei strahlender Sonne so gegen 16 Uhr den Römberg  erreicht hatten und unser Quartier aufschlugen, erwarteten uns schon einige bekannte Gesichter aus Bocholt. Spätere  Zählungen ergaben dann, dass sich über 40 Leute mit Bocholter Zugehörigkeit auf dem Römberg herumtummelten.
Da das Wetter es an allen Tagen mehr als gut mit uns meinte, haben wir sehr viel fliegen können. Fast alle  waren am Donnerstag schon um 6 Uhr morgens mit ihren Elektromodellen am Start, die Verbrenner mussten sich bis 8 Uhr gedulden. Somit war ab Donnerstag 8 Uhr der Römberg dann endgültig fest in Bocholter Hand. Nicht selten wurden in den Mittagspausen die Modellempfängerakkus nachgeladen. Einige von uns flogen sogar ihre Senderakkus so leer, dass am Samstag erst mal nachgeladen werden musste. Mark Maibom hatte bis Freitag seinen 10 Liter Vorrat Benzin für die Yak auch schon verflogen! Das allabendliche Grillen war sehr gesellig und ging immer bis nach Mitternacht, wo gemeinsam sehr viel gelacht wurde, (mit besonderer Unterstützung der Kollegen aus Sachsen, Willi´s Wortspiel mit Holger Konermann und nicht zu vergessen Mark´s Sondereinlage mit Stuhl und Sachse, Mehdi´s  Negativloop aus dem Vorzelt mitten in der Nacht war auch schön anzusehen). Der Nachtflug am Samstagabend gefolgt von der Party im Zelt, war auch in diesem Jahr wiedermal eine Klasse für sich, wo natürlich bestimmte Partygäste guten Schwung in die gesamte Veranstaltung brachten und wiederum andere für eine gute Stimmung sorgten……( ja, sogar Sachsen mit Fuselkoffer und Nachttischlampe können feiern….. ) Und auf dem Campingplatz wurde im Anschluss sogar noch kurz ein Ballonglühen simuliert.Der Sonntag verlief eigentlich recht unspektakulär, nachdem unser ZDZ-Motorspezialist einige  Motoren am Samstag richtig eingestellt hat, waren die Kollegen aus Harsewinkel auch voll zufrieden mit dem Resultat der erbrachten Hilfestellung.Die Stimmung in der gesamten Truppe war an allen Tagen so ausgelassen, dass einige mit Bauchmuskelkater und Sonnenbrand am Sonntagabend die Heimreise antreten mussten. Aus meiner  Sicht war die Vereinsfahrt ein voller Erfolg, die hoffentlich in 2010 eine Fortsetzung finden wird…………… 

Arnd

 

 

 

 

 

   
© ALLROUNDER