Flugzeuge

EUROFLY-Flugtage 04./05. Sept. 2010

Details
Category: Flugmodellbau (Fläche,Heli)
Published Date
Written by Holger Maske
Hits: 5282

unser Flugtag EUROFLY 2010 ist geschafft.

==> Download Newsletter 02/2010: Eurofly

Im Gegensatz zu den zwei vorherigen Flugtagen 2006 und 2008 hatte der Wettergott diesmal ein Einsehen mit unserem Termin. Pünktlich ab Freitag war Sonnenschein angesagt. Bei den Platzarbeiten am Samstag vorher war der Flugplatz noch eine Pfütze und die Campingwiese eine Schlammgrube. Während der Flugplatzrasen noch gut abgetrocknet ist, musste die Campingwiese für Wohnwagen gesperrt bleiben. Das sich noch einige PKW dort festgefahren hatten bestätigte diese Entscheidung. Die Aufbauarbeiten am Freitag verliefen routinemäßig gut. Jeder wusste was er zu tun hatte. Am Samstag-Morgen musste dann der Toilettenwagen ausgewechselt werden, da der zuerst aufgestellte Wagen unzumutbar war. Dies tat aber der guten Stimmung im Verlauf dieses Tages keinen Abbruch. Die Flugvorführungen waren über alle Sparten ausgeglichen was bei Zuschauern und Piloten zur Zufriedenheit beitrug. Ähnlich ging es dann beim Nachtfliegen weiter. Bei hoher Luftfeuchtigkeit aber absoluter Windstille waren die Bedingungen nahezu optimal. Neben den Vorführungen der "normal" beleuchteten Modelle sowie den nächtlichen 3D-Hubschrauberflügen konnten auch alle Feuerwerks-Ladungen erfolgreich abgefeuert werden. Einzig eine harte Landung mit leichtem Schaden war zu beklagen. Der Abend klang dann mit Musik von Alfred Haverdill und später am Lagerfeuer erfolgreich aus. Der Sonntag war dann nach den Grußworten vom DMFV-Vizepräsident von großem Pilotenandrang geprägt. Das zwischenzeitlich keine Anmeldezettel mehr da waren war noch das kleinere Problem. Die Wartezeit in der Startreihenfolge betrug ca. 1,5 Stunden was die Piloten naturgemäß nicht so toll fanden. Ähnliche Schlangen bildeten sich trotz der zusätzlichen Friteuse am Pommesstand. An dieser Stelle sei festgestellt, dass das Frühstücksteam, Kuchentheke, Bierwagen und natürlich der Pommesstand hervorragende Arbeit geleistet haben. Kuchen, Würstchen und Pommes waren ausverkauft ! Einen fliegerischen Dämpfer gab es mit dem Absturz eines Jets in das 300m entfernte östliche Maisfeld. Der Suchtrupp konnte die Teile nur noch in Müllsäcken sammeln. Dies war aber auch der einzige ernsthafte Schaden. Auch die Kinder beim Bonbon-Abwurf fanden: Es war ein toller Flugtag. Herzlichen Dank an alle Helfer.

Grüße Holger Maske

Alle Bilder in der Foto-Gallery ==> Link
Links zu anderen Portalen: